Header

Samstag, 19. Mai 2018

Junitreffen der SPD Abteilung Nord am 6.6., ab 19.00 Uhr im Ramada-Hotel


Gert Kannenberg, Vorsitzender der SPD Abteilung Nord lädt zur nächsten, öffentlichen Abteilungssitzung ein:
Ort:         H+ Hotel (Krugwiese)
Datum:    Mittwoch, den 06.06.2018
Uhrzeit:   19.00 h
Auf der Tagesordnung: 
1. Berichte aus Bund Land, LK, Rat, OV und anderen Abteilungen
2. Rückblick aus der Abteilung 
    03.05. Rundgang durch den Fliegerhorst
    12.05. Rosenverteilung zum Muttertag 
    19.05. Pflanzaktion „Goslar bleibt bunt“ auf dem JO-Kreisel
3. "Vorwärts": 
  • 31.05. Dialogabend mit engagierten Goslarern: diesmal mit dem  Kreativunternehmer Heiko Rataj, ab 19.30Uhr im Schiefer

  • 01.06. Infostand des OV vorm "Alten Standesamt"
  • 02.06. Kundgebung für ein weltoffenes Goslar               
  • 07.06. Bürgerdialog zum Thema "Frühkindliche Bildung" Dialogabend ab 19.00 Uhr in der Aula der GS Jürgenohl (Kösliner Str.)
     
  • 16.06. Fahrt nach Einbeck (Besuch des Zweiradmuseums). Anmeldung  bei Gert Kannenberg (Tel.:42234) 
  • 17.06. Geplant SPD-OV-Sommerjazz ab 11.00 h am Kahnteich
  • 24.06. Lange Bank mit SPD Tisch.  Anmeldung bei Jens Kloppenburg) am So. den 24.06.2018

Mittwoch, 9. Mai 2018

Frühkindliche Bildung: SPD Nord lädt zum 7.6. in die Aula der Grundschule Jürgenohl ein



Die SPD Abteilung Nord lädt für den 07. Juni ab 19:00 zu einem Bürgerdialog in die Aula der Grundschule Jürgenohl in der Kösliner Str. ein.
Warum ist frühkindliche Bildung so wichtig? Und was können/müssen Eltern, Kindertagesstätten und Grundschulen dafür leisten?
Die Organisatorin Annett Eine (Ratsfrau und stellv. Vorsitzende des SPD Ortsvereins Goslar) setzt auf einen intensiven Gedankenaustausch von interessierten Eltern mit versierten Experten: Wie sind die konkreten Erfahrungen mit der Kita/ Grundschule? Welche Verbesserungen sollten angestrebt werden?  
Ausgangspunkt ist: Eine gute  frühkindlichen Erziehung legt den Grundstein für die folgende Bildung und Entwicklung des Kindes und sollte Kompetenzen vermitteln, die eine erfolgreiche Bildungskarriere in der Schule ermöglichen.
Als Expertinnen konnten Frau Engels von der Kita St. Georg sowie Frau Rehkopf und zwei Kolleginnen von der Grundschule Jürgenohl für den Abend gewonnen werden. Dabei kann aufgearbeitet werden, welche wertvollen Grundlagen in den Kindergärten bereits gelegt werden, die dann in den Grundschulen genutzt werden können. Frage an die Teilnehmer: Wo sieht man Verbesserungspotential? Spannend auch die Frage: Wie können Grundschulen die Kinder fördern und fordern, die keine Kindergartenzeit hatten und vielleicht wichtige soziale Schritte nicht erlernt haben? Wie geht die umfassende frühkindliche Bildung an den Grundschulen dann weiter? Und: Was können Eltern zur guten frühkindlichen Bildung beitragen?
Wir freuen uns auf einen diskussionsreichen Abend und zahlreiches Erscheinen.
  Gut leben in Goslar. SPD.

Montag, 7. Mai 2018

SPD Nord informiert sich zum Stand Fliegerhorst-Entwicklung

Am 3.Mai trafen sich die die Abteilung Nord und interessierte Bürger, um an einem Rundgang auf dem Fliegerhorst teilzunehmen. Eingeladen hatte  Annett Eine (Ratsfrau und Mitglied der Abteilung Nord). Zusammen mit Herrn Schwenke de Wall ging es bei herrlichen Frühlingswetter zu Fuß über das Areal, welches neu bebaut wird. Herr Schwenke de Wall gab viele interessante Informationen, was wo früher einmal war und was nun neu entstanden ist bzw. noch entsteht wird. 
Konkret: Die neue Zufahrt sowie die Einkaufsmärkte werden Ende Mai eröffnet und auch die Firmen werden nach und nach auf dem Fliegerhorst Einzug halten. Unser Fazit für unseren Stadtteil Jürgenohl: Das Vorhaben ist es eine Bereicherung; es ist gut, dass dieses Gebiet nach jahrelanger Unsicherheit endlich positiv gestaltet wird. 



  Gut leben in Goslar. SPD.

Dafür hat sich die SPD eingesetzt: Platz für eine neue Kita 
Hier entsteht rechts der Penny und links der Takko Markt
Hier wird Ende Mai der neue Rewe öffnen

Montag, 30. April 2018

DGB Goslar: 1.Mai-Kundgebung ab 10 Uhr (Treffen Domplatz)

1.Mai: Digitalisierung der Arbeitswelt braucht neue, moderne Regeln


Vor dem „Tag der Arbeit” am 1. Mai haben die Gewerkschaften eindringlich auf die Gefahren der Digitalisierung der Arbeitswelt hingewiesen und Regeln verlangt. DGB-Chef Reiner Hoffmann warnte am Wochenende vor „moderner Sklaverei” und einem „digitalen Proletariat”.
Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) forderte eine vorbeugende Arbeitsmarktpolitik, die massiv auf Weiterbildung setze. „Nie war Weiterbildung so wichtig wie heute”, betonte Heil im „Tagesspiegel”. Auch er erwartet „gewaltige Umbrüche” in der Arbeitswelt. Durch die Digitalisierung würden auch bestimmte Tätigkeiten wegfallen, sagte Heil. Es würden aber auch neue Stellen entstehen.
Der stellvertretende SPD-Vorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel forderte wegen der Digitalisierung ein Umsteuern in der Steuerpolitik. „Fest steht, dass sich das Verhältnis der Besteuerung von Arbeit und Kapital zu letzterem hin verschieben muss”, sagte Schäfer-Gümbel der „Frankfurter Rundschau” (Samstag). Er schlug eine Art Maschinensteuer vor, damit die Arbeitnehmer von künftigen Produktivitätsgewinnen profitieren.

Der „Tag der Arbeit” am 1. Mai wird seit rund 130 Jahren von der Arbeiter- und Gewerkschaftsbewegung in aller Welt begangen. Im Mai 1886 gab es am Rand einer Streikkundgebung in Chicago Krawalle mit Toten. 1889 rief ein Internationaler Arbeiterkongress in Paris dazu auf, jährlich einen „Kampftag der Arbeiterklasse” zu feiern. Am 1. Mai 1890 gab es erstmals in Deutschland Massendemonstrationen.

 Gut leben in Goslar. SPD.

SPD Altstadt: Nächstes Bürgertreffen am Do., 03.05., ab 19.00 Uhr (Brauhaus)


Die Vorsitzende der SPD Abteilung Altstadt, Ulrike Wunder, lädt zur nächsten Abteilungssitzung ein: 
Donnerstag, 03.05., ab 19 Uhr im Brauhaus (oben). Gäste sind herzlich willkommen.
Auf der Tagesordnung:
  • Fortsetzung der Grundsatzdiskussion zu Aufgaben der Abteilung, Erreichen von Mitgliedern und Werbung neuer Mitglieder
  • Ideen zu Veranstaltungen (z.B. Rente, Pflege, Krankenhäuser)
  • Ergänzende Formate: politischer Stammtisch für alle Bürger
  • Datenschutz und digitale Vernetzung
  • Berichte aus der Abteilung Altstadt
Termine:
1. 24.06., ab 11 Uhr: Lange Bank.
2. 02.06., Bürger-Bündnis gegen rechts (Gegen-Demonstration gegen den Tag der Extremsten unter der verharmlosenden Bezeichnung "Tag der deutschen Zukunft": Militante Neonazis ziehen durch Goslar )
3. 15.06., Sommerfest der SPD  

Gut leben in Goslar. SPD.